Projekte

Projekteigenschaften Arbeitspakete

Zu jedem Projekt können Sie eine Reihe von Eigenschaften angeben.

Dazu gehören z. B.:

  • Projektnummer, Projektname, Projektkategorie
  • Projektleiter, -stellvertreter
  • Kurzbeschreibung
  • Kunde
  • Projektstart, Projektende
  • Mitarbeiter im Projekt mit Position und Beschreibung
 

Gliedern Sie Ihr Projekt in Arbeitspakete, zu denen Sie jeweils folgende Parameter definieren können:

  • Bezeichnung, Verantwortung
  • Frühester Beginn, spätestes Ende
  • Status (Fortschritt in %)
  • Soll-Arbeitsdauer
  • Soll-Kosten, Ist-Kosten
  • Ressourcenbelegung für das Arbeitspaket
  • Beginn, Fälligkeit
  • Dauer in Tagen
  • Beschreibung, Bemerkung
  • Zeiterfassung Mitarbeiter, Ist-Arbeitsdauer
  • Subtätigkeiten im Arbeitspaket (Checkliste)
 
projektmanagement
 
Meilensteine externe Dokumente
Erstellen Sie eine Liste der Meilenstein im Projekt mit Soll-Datum, Ist-Datum, Inhalt und Bemerkung.
 
Hinterlegen Sie eine beliebige Anzahl externer Dokumente (Word, Excel, AutoCAD,…) zu Ihren Projekten. So haben Sie alle wichtigen Informationen sofort verfügbar.
 
Kostenüberlick Statistiken

Weisen Sie Ihre Anbote, Aufträge, Lieferscheine und Rechnungen einzelnen Projekten zu, um jederzeit einen Überblick über das Gesamtprojekt zu erhalten.

Im Projekt erhalten Sie dazu folgende Statistiken:

  • Umsatz Aufträge netto, brutto
  • Umsatz Rechnungen netto, brutto
  • Umsatz Lieferungen netto, brutto
  • Deckungsbeiträge Rechnungen
 
  • Stundenübersicht Arbeitspakete
  • Zeiterfassung Stunden
  • Zeiterfassung Verrechnungskosten
  • Stundenübersicht Tätigkeitstypen
  • Zeiterfassung Kosten
 
 
Fehlerliste Sammelrechnung
Verwalten Sie eine Fehlerliste für das Qualitätsmanagement und zur Projekt – Nachbetreuung.
 
Sie können zu ihren Projekten automatisch Sammelrechnungen erstellen, in die alle Lieferscheine und die erfasste Arbeitszeit übernommen wird.
 
Arbeitszeiten  

Erfassen Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter auf Projektbasis oder Arbeitspaketbasis und vergleichen Sie sie mit den geplanten Sollzeiten.

Das hilft Ihnen, Erfahrungen aus dem Projekt im nächsten Projekt zu berücksichtigen.

Die erfassten Zeiten können natürlich auch für die Projektabrechnung verwendet werden.